HollmannHilljegerdes, Altersvorsorge-Berater Oldenburg

Schatztruhe

Tarifvertrag zur Altersversorgung im Tischlerhandwerk

05.07.2013
Seit dem 01.01.2013 sind ca. 6.000 Tischlerbetriebe in Norddeutschland tarifvertraglich verpflichtet, ihren Mitarbeitern ab dem 7. Monat der Betriebszugehörigkeit aktiv eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) anzubieten und mit Arbeitgeberbeiträgen zu besparen. Der Altersvorsorgegrundbetrag liegt in Niedersachsen derzeit bei jährlich 347,04 Euro pro Vollzeitmitarbeiter.

Tarifparteien sind u.a. der Verband des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen und die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Tarifgebundenen Arbeitgebern empfehlen wir, ihre Mitarbeiter entsprechend zu informieren und ihren Beschäftigten zur Entgeltumwandlung ausschließlich solche bAV-Angebote zu unterbreiten, die den tarifvertraglichen Anforderungen in vollem Umfang Rechnung tragen, um unkalkulierbare Haftungsrisiken in der Zukunft zu vermeiden. Das gilt auch für Arbeitgeber, die sich arbeitsvertraglich an die in ihrer Branche geltenden Tarifverträge anlehnen.

Aus der täglichen Praxis wissen wir, dass viele Unternehmer diesen Tarifvertrag nach wie vor nicht kennen bzw. noch nicht umsetzen.

zurück
© 2021 freeline und der Betreiber von www.hh-unb.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung